10 Years Starboard @ PADDLEexpo

Interview mit Florian Brunner (CEO, APM Marketing GmbH, Starboard Germany) zum 10. Jahr in Folge bei der PADDLEexpo

Wann seid Ihr das erste Mal mit Starboard SUP Boards auf der PADDLEexpo gewesen und wieviele andere SUP-Board Hersteller waren da?

Florian Brunner: 2009 war das und es war noch eine andere Brand da, glaube ich.

Wie groß war das Interesse der Gäste oder wurdet Ihr gar als Exoten belächelt?

Wir wurden als absolute Exoten betrachtet und viele der Kajak Firmen sagten uns vorher, dass es nur ein kurzfristiger Trend sei, der in ein oder zwei Jahren nicht mehr existent sei.

2009: Der erste Starboard SUP Messestand auf der PADDLEexpo

Hast Du damals Starboard in 10 Jahren da gesehen wo Ihr jetzt seid?

Ich bin 2007 das erste Mal mit SUP konfrontiert worden und habe bereits 2008 meine Leidenschaft dafür entdeckt – und auch das große Potential dieses Sports gesehen. Die rasante Entwicklung der letzten Jahre war allerdings nur schwer vorhersehbar.

2012: Expertenrunde

Was hat Dich an der Entwicklung des Marktes überrascht?

Durch das große Wachstum, gerade in den letzten 2 bis 3 Jahren sind sehr viele Anbieter in den Markt gekommen, was gerade in diesem Jahr zu einem deutlichen Preissturz geführt hat. Dass das eintreten würde, war schon vorhersehbar, allerdings nicht zu diesem frühen Zeitpunkt.

2013: Produktrange nimmt deutlich zu

Was hat Dich speziell bei der Entwicklung von Starboard SUP überrascht? Ihr vom Deutschland Vertrieb APM Marketing steht ja in engem Kontakt zum Gründer Svein Rasmussen, der auch schon oft auf der PADDLEexpo war…

Starboard als eine der Premium Marken im SUP Bereich überrascht jedes Jahr mit einem extrem hohen Innovationsgrad und hat damit viele Facetten des Stand Up Paddlings erst möglich gemacht, Beispiele sind die Doppelkammer bei Inflatables oder innovative Shapes wie der Hypernut.

2017: Jury Prize für den Starboard Inflatable All Star mit Airline Technologie

Welche Innovation darf man dieses Jahr am Starboard Stand nicht verpassen?

Als Vorreiter umweltverträglicher Technologien stellt Starboard für 2019 „Blue Carbon“ vor. Bei dieser Technologie werden Boards aus natürlichen Materialien wie Flachs und Balsa sowie aus recycelten Materialien wie PET-Flaschen hergestellt. Die Boards sind zudem ein echter Hingucker.
Desweiteren werden bei Inflatable Boards jetzt auch die Rails verschweißt, was Qualität und Performance auf ein neues Level hebt.

2019: Ein weiterer Schritt in die Zukunft: Blue Carbon Technologie aus Flachs, Balsa und recycelten Materialien

star-board-sup.com
apm-marketing.de

Starboard SUP: PADDLEexpo 2018, Halle 7A, Stand V69

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.